Herbstdekoration – leicht gemacht

Hallo ihr Lieben!

Anlässlich der Saison und meines ersten DIY-Beitrages möchte ich euch ein paar Ideen für einfache, aber stilvolle Herbstdeko zeigen. Es ist super einfach, super günstig, sehr schnell und sieht trotzdem stilvoll aus. Viel Spaß!

 

Herbstlicher Strauß

Hier nur mal als “Einführung” eine Idee für einen herbstlichen Strauß. Hierfür habe ich lediglich ein paar Rotdornzweige aus dem Garten abgeschnitten und ein wenig  Schleierkraut von einem Trockenblumenstrauß hinzugefügt. In einer hübschen Glasvase drapiert, noch ein Lederband darum gewickelt und fertig!

Material:

  • Rotdornzweige
  • Schleierkraut
  • altes Lederband
  • Vase

Kosten:

  • 0 €

Zeit:

  • 5-10 min

 

Herbstliches Dekoglas

Als zweites und ebenfalls sehr leicht nachzumachen habe ich fleißig ein paar Eicheln aus dem Garten aufgesammelt. Falls ihr keinen Garten mit Eiche habt, reicht es natürlich,
sich auf einen Herbstspaziergang in den nächsten Park zu begeben
und dort reichlich Herbstdekomaterial zu sammeln. 😉

Material:

  • Kienäpfel (Kiefernzapfen)
  • viele Eicheln
  • Glasvase

Kosten:

  •  3 € für die Vase*

Zeit:

  • 30 Sekunden für’s auffüllen und je nachdem wie lang ihr  für das Sammeln braucht 🙂

 

Herbstliches Potpourri

Als nächstes ist zumindest ein klein wenig künstlerisches Geschick gefragt.
Für das Dekotablett habe ich mir ein wenig Deko aus dem ansässigen Dekoladen besorgt
und diesen mit den Materialien aus meinem Garten vermischt.
Hierbei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt
und man sollte lediglich etwas auf eine harmonische Anordnung der Dinge achten.
Dann noch eine Kerze in die Mitte und schon hat man eine ansprechende Tischdekoration.

Material:

  • Kienäpfel (Kiefernzapfen)
  • viele Eicheln
  • Glasvase

Kosten:

  • 1,99 € für das Holztablett*
  • 2,49 € für das Potpourri*
  • 0,59 € für die Kerze*

Zeit:

  • 5-10 min

 

Herbstlicher Kranz

Last but not least ein etwas aufwendigeres Werk, aber auch eines der schönsten.
Hierzu benötigt ihr lediglich einen Strohkranz.
Alternativ könnt ihr auch einen Styroporkranz nehmen,
da dürfen dann allerdings keine Lücken mehr zu sehen sein,
sonst scheint das weiße Styropor durch ( oder ihr malt es dunkelbraun an?).
Mit einer Klebepistole können nun nach Belieben eure gesammelten Materialien
auf dem Kranz verteilt werden.
Ich habe mich für eine relativ symmetrische Anordnung entschieden,
da es sonst mit den vielen unterschiedlichen Materialien zu chaotisch aussieht.
Unbedingt darauf achten, dass alles was im Sichtfeld ist auch bedeckt wird,
aber macht nicht mehr als nötig, denn alles zu bekleben dauert seine Zeit.
Aber das war es Wert, oder nicht? 😉

Material:

  • seeehr viele Eicheln
  • Teile aus dem bereits verwendeten Potpourri
  • eine Heißklebepistole
  • eine stabile Schnur/ ein stabiles Seil (der Kranz wird relativ schwer)
  • eine Unterlage zum Basteln ( immer besser, wenn man mit Kleber hantiert 😉 )

Kosten:

  • 0,89 € für den Strohkranz*
  • 2,49 € für das Potpourri*

Zeit:

  • 2 ½ – 3 Stunden

 

Sooo, ich hoffe euch gefallen die Ideen und ihr habt vielleicht sogar Lust,
sie auszuprobieren.
Schickt mir gern die Fotos von eurem Ergebnis.

 

 

 

*für Artikelwerbung reichen meine juristischen Kenntnisse noch nicht,
daher gibt es erstmal keine Kaufempfehlungen 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.